JASSE – ÜBER UNS.
Wer sind wir und was tun wir?
Hier sehen Sie die Inhaber von JASSE Möbel in Aktion! Alina Jakubowska ist Diplom-Ingenieurin für Innenarchitektur, verantwortlich für das Design unserer Möbelkollektionen und spezialisiert auf die Raumgestaltung von ganzen Objekten. Dario Secen kümmert sich v.a. um die gesamte Produktionsplanung und die technische Projektsteuerung. Im Jahr 2018 haben sich die beiden auf die Ausstattung von Kita-Neubauten spezialisiert. 2020 wurde das JASSE Programm um Kollektionen für Schule, Hort und Büros erweitert. Wenn wir darüber nachdenken, wie Räume eingerichtet werden könnten, dann immer in engem Kontakt mit unseren Kunden. Unsere Stärke ist die persönliche Beratung und Betreuung, vom ersten Planungsschritt bis zur Inbetriebnahme einer Einrichtung. Als innovatives Möbelunternehmen mit Firmensitz in München bieten wir einen Rundum-Service an: ALLES AUS EINER HAND. VOM KONZEPT BIS ZUR MONTAGE.
Welche Services bieten wir an?
BERATEN: Gemeinsam mit den Kunden diskutieren wir die Bauvorhaben bzw. Einrichtungswünsche und entwickeln maßgeschneiderte Lösungen für jede Raumsituation. PLANEN: Unsere Innenarchitekten sind spezialisiert auf die Raumgestaltung von ganzen Objekten. Sie unterstützen bei der Einrichtungsplanung und erstellen detaillierte Angebote. PRODUZIEREN: Die Produktion der Möbel übernehmen unsere europäischen Partnerbetriebe. Wir garantieren für die Einhaltung aller gängigen Sicherheits- und Qualitätsstandards. MONTIEREN: Wir koordinieren die Anlieferung der Ware und übernehmen den Aufbau vor Ort mit geschulten Montageteams. Die Möbel sind bereits vormontiert, um die Montagezeiten so kurz wie möglich zu halten.
Auf welchen Ideen basiert unser Möbeldesign?
Unsere Möbel spiegeln eine stimmige und zeitgemäße Designlinie wider. Das Design orientiert sich an der skandinavischen Einfachheit mit klaren Formen, dezenten, natürlichen Farben und einer schönen Holzoptik. Die Produkte strahlen eine große Natürlichkeit aus und schaffen ein harmonischfrisches Raumerlebnis. Die Raumkonzepte und Möbelstücke sind von modernen pädagogischen Ideen inspiriert. Viele Elemente sind mit doppelter Funktion gelegt, um Platz zu sparen und z. B. den „Baugedanken“ umzusetzen: ein Sofa, das auch ein Spielgerät sein kann; ein Hocker, der als Tisch und Spielgerät funktioniert; ein Spielhaus, das für unterschiedlichste Spielideen geeignet ist. Alle Produkte sind dabei so optimiert, dass sie besonders sicher und für den dauerhaften Einsatz geeignet sind. Eine kindgerechte Bauweise und sichere Materialien schützen vor Verletzungen und garantieren unbeschwerten Bewegungsspaß.
Welche pädagogischen Ansätze berücksichtigen wir für unser Möbeldesign?
„Bewegung ist Lernen, Lernen ist Bewegung!“ Kinder nehmen über die Bewegung ihre Umwelt auf und treten in Kontakt mit ihr. Kindertagesstätten sollten Kindern den entsprechenden Freiraum für Bewegung bieten, da diese der Motor für die körperliche und psychische Entwicklung ist. Wenn Kinder sich bewegen, heißt das, mit Neugierde und Entdeckungsdrang auf Entdeckungsreise zu gehen. Erziehung und Bildung sollen den Bedürfnissen der Kinder nach sinnlicher Wahrnehmung und Bewegung entsprechen. Dies betrifft nicht nur die geplanten und begleiteten Angebote der Pädagog*innen, sondern auch die räumliche Gestaltung der Einrichtung. Genauso sollten verschiedene pädagogische Konzepte mit unseren Möbeln umgesetzt werden können, um für die Kinder eine anregende und abwechslungsreiche Atmosphäre zu schaffen.
Haben Sie Sonderwünsche?
Bei größeren Abnahmemengen modifizieren wir gerne einzelne Details unserer Standardkollektionen, z. B. entsprechend spezieller Corporate Designs von Trägerschaften. Damit können bestimmte Gestaltungselemente der Unternehmen wie Logo, Farb- oder Formenkonzepte auch im Raum sichtbar machen. Selbstverständlich entwickeln wir auch individuelle Lösungen.
Funktioniert unser Konzept auch in kleineren Räumen?
Bei der Auswahl der Möbel orientieren wir uns am tatsächlichen Platzangebot und Bedarf im Kita-Alltag. Wichtig ist uns dabei, dass unsere Konzepte auch in kleineren Räumen umsetzbar sind. Gruppenräume, Schlafecken und Spielflure sollten flexibel und funktional möbliert werden, um den vorhandenen Raum optimal auszunutzen. Ein wichtiger Aspekt dabei ist, dass Spielecken einfach und schnell umgeräumt werden können, um Platz für neue Aktionen zu schaffen.
Wie spielen Kinder mit unseren Möbeln?
Wichtig sind dabei veränderbare Spielräume und Materialien, die Kindern eine eigene Sinngebung im Spiel ermöglichen. Unsere Möbel sind deshalb so konzipiert, dass sie den folgenden Maßgaben entsprechen: 1. Sie bieten ihnen variable und altersgemäß entsprechende Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten. 2. Kinder können damit ihre Stärken entdecken und entfalten. 3. Sie regen die kindliche Fantasie an und erlauben eigene Ideen einzubringen. 4. Sie unterstützen Kinder dabei sich selbst zu bewegen und fördern den natürlichen Erkundungs- und Bewegungsdrang.
Welcher Leitgedanke bewegt uns?
Ein Raum – mit dem entsprechenden Mobiliar – sollte nicht als Ort wahrgenommen werden, der durch Normen und Vorgaben geregelt ist und nur das „Abarbeiten“ von vorgegeben Aufgaben und Spielideen erlaubt. Er sollte zu Bewegung und Kreativität verführen. Deshalb gilt für unser Möbeldesign ein Leitgedanke, den der Literaturkritiker Hellmuth Karasek einmal so in Worte gefasst hat: „Man muss die Fantasie mit wenig anregen, damit sie viel daraus macht.“
Telefon Email